Antrag: Aufmerksame Bürger haben uns darauf hingewiesen, dass sich der Radweg in Holdenstedt ausgehend vom nördlichen Kreisel bis zum Holdenstedter Hof in einem sehr schlechten Zustand befindet. Wir haben uns im Rahmen einer gemeinsamen Ortsbesichtigung davon überzeugt und durften feststellen, dass der Radweg erheblich mit Grassoden zugewachsen ist, die Verbundsteine in manchen Bereichen abgesackt sind oder durch Wurzeln angehoben wurden. Eine besondere Gefahrenstelle ergibt sich aus der Wegeführung beginnend mit der Hausnummer 68 zum Parkplatz Holdenstedter Hof. Dort verläuft der Radweg nah an der viel befahrenen Straße. Zusätzlich wurden in diesem Bereich Parkbuchten für PKW errichtet, die aber zu schmal ausgelegt wurden. Parkende Fahrzeuge stehen dann zum Teil auf dem Radweg.

Dadurch entstehen gefährliche Situationen für Kinder und auch ältere Menschen. Unser Vorschlag ist daher, den Fußweg an dieser Stelle zu verbreitern, damit Fußgänger und Radfahrer diesen Bereich mit einer entsprechenden Umsicht gemeinsam passieren können.

Wir haben daher beantragt, mit Bordmitteln der Hansestadt Uelzen den Radweg vom nördlichen Kreisel bis zum Holdenstedter Hof auszubessern und den Fußweg auf Höhe des Hauses mit der Nr. 66 zu verbreitern. Sollten die Maßnahmen aus dem laufenden Betrieb der Hansestadt Uelzen nicht umgesetzt werden können, so ist vom Ortsrat der Beschluss zu fassen, dass die erforderlichen Haushaltsmittel in den Haushalt 2021 einzustellen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.